Basketballsammelkarten aus den 90ern sammeln oder verkaufen?

Aufgrund des Hypes von Trading Cards im Allgemeinen finden viele Sammler aus ihrer Jugend wie den 90ern ihre Karten wieder im Keller oder Dachboden. Die Frage stellt sich ob weiter gesammelt werden soll oder ob man dafür einen guten Preis bekommt, wenn das Interesse einfach dafür nicht mehr da ist.

Wie so oft kann man das nicht so einfach beantworten. Es spielen hier ein paar Faktoren mit, die ich hier für euch aufliste:

Zustand

30 Jahre alte Karten können schon etwas gelitten haben. Sie sollten schon in einer Mappe oder einem Sleeve (Hülle) geschützt worden sein. Auch sind Sammelkarten in Kartons oft noch in gutem Zustand. Wilde Sammlungen mit geknickten Karten und Spuren aus der Jugend verlieren drastisch an Wert und können nur mehr für absolute Liebhaber interessant sein.

Recherche

Am Anfang musst du dir nach langer Zeit wieder den Wert deiner Karten heraussuchen. Am besten geht das auf Ebay, wo du dir bei den gewünschten Karten in der Filterung einstellen kannst, nur die verkauften Karten anzuzeigen (Nur anzeigen -> verkaufte Artikel). Somit hast du eine grobe Übersicht über den realistischen Preis den Sammler im Moment bereit sind für deine Basketballkarten zu zahlen.

Serien

Es gab in den 90ern wie auch heute unterschiedliche Serien wie Topps, Upper Deck und Co. Je nach Wertigkeit sind auch die Karten eingeteilt. Topps Chrome, Finest sind Beispiele für hochwertige Serien, wo einzelne Spieler auch einen Wert besitzen.

Rookie Basketball Sammelkarte Vince Carter

Rookie Karten

Spieler aus den 90ern haben heute oft nur noch für Retro Sammler einen Wert und da sind vor allem die Rookie Karten immer sehr gefragt. Solltest du Rookie Sammelkarten folgender Spieler haben, wird es interessant:

  • Shaquille O’Neal
  • Grant Hill
  • Jason Kidd
  • Allen Iverson
  • Kobe Bryant
  • Tim Duncan
  • Vince Carter
  • Gary Payton
  • Kevin Garnett
  • Dirk Nowitzki
  • Chris Webber
  • Tracy McGrady
  • Ray Allen

Topspieler die gesammelt werden

Wie jedes Jahrzehnt gibt es Spieler, die so beliebt sind/waren das die Sammler immer noch auf der Suche sind. Aufgrund seiner Popularität ist das natürlich Michael Jordan, der auch für viele der Grund war in den 90ern mit dem Sammeln von Basketballkarten zu beginnen und sich mit der NBA zu beschäftigen.

Aufgrund seines tragischen Tods aber auch wegen seines Talentes und der Bekanntheit ist hier Kobe Bryant zu nennen. Hast du Karten in gutem Zustand dieser beiden Spieler macht es Sinn, sich den Wert genauer anzusehen.

Basktballkarten Insert Charles Barkley Silver Slam

Spezielle Karten die gesammelt werden

Die oft wertvollsten Karten in den 90er Jahren sind sogenannten Inserts. Diese Karten gab es erst ab 1995 und nicht in jeder Packung und meist war es eine besondere Ansammlung von Superstars mit eigenem Design. Vorher gab es nur die Spieler als Einzelkarten und Teamlogos und Trainer. Manche der Inserts waren sogar nummeriert oder hatten ein Autogramm. Teilweise waren Karten mit Stücken von Dressen verarbeitet. Damals war das aber im Gegensatz zu heute echt selten und deswegen ist der Wert dieser Karten auch dementsprechend hoch.

Auf was muss ich beim Kauf achten?

Als Basis solltest du dem Verkäufer soweit vertrauen das die Karten passen. Hier sind die wichtigsten Punkte:

  • Fotos der Karten oder Mappe, um die Qualität grob einzuschätzen
  • Übersicht der Jahrgänge, ob überhaupt interessante Karten dabei sind
  • Sprache der Karten (Upper Deck gab es früher oft auf Deutsch)
  • Passende Lagerung der Karten
    • Hüllen, Mappe
    • Nicht 2 Karten in einem Fach
    • Nichtraucher
    • trockener Keller

Somit klärst du schon vor einem etwaigen persönlichen Treffen die Rahmenbedingungen ab und bist nicht enttäuscht, wenn du die Karten dann siehst. Auf jeden Fall solltest du diese aber live sehen, bevor du die Sammlung von jemanden Fremden kaufst. Fotos zeigen nicht immer alle Feinheiten und dann hast du noch Spielraum beim finanziellen Angebot.

Fazit und Empfehlung

Wenn du viele Karten im Karton oder einer Mappe hast, macht es vorab Sinn nachzusehen ob es Topspieler oder Rookies sind. Ist es nur eine große Masse an Spielern aller Serien zahlt es sich nicht aus diese zu verkaufen, da kein Interesse da sein wird. Auf willhaben und Co. sieht man oft Angebote mit 1000en Karten, aber der erste Blick zeigt bereits das diese wertlos sind. Oft ist es schwierig sich von seinen Kindheitserinnerungen zu trennen. Aber vielleicht hat man ein kleines Kind in der Umgebung und schenkt diesem einfach die Karten, um das Interesse weiterzugeben.

Findest du gute Karten in deiner Sammlung dann ist es sinnvoll sich genauer mit dem Wert und anderer Details zu beschäftigen. Vielleicht gibt es ja auch in der Umgebung noch einen der seltenen Cardstores und Comicläden, die beraten können. Online ist auf jeden Fall Ebay die erste Wahl beim Kauf und Verkauf der Karten.